Berufung trifft Liebe 2Wir sind auf die Erde gekommen mit einer Aufgabe. Ich kann mir einfach nicht mehr vorstellen, dass wir auf die Erde kommen, um zu konsumieren. Einfach sinn-los Geld verdienen, konsumieren, versuchen noch mehr Geld zu verdienen, um noch mehr konsumieren zu können. Ganz nebenbei die Erde zu malträtieren und auszubeuten, damit unsere Nachfahren nichts mehr von der Erde haben. Manche von uns vergessen diese Aufgabe, andere erinnern sich während des Lebens wieder daran und wieder andere wissen schon als kleines Kind was ihre Lebensaufgabe ist. Meistens sind es die Menschen, die ihre Erfüllung im Job finden. Viele Menschen sind in einem Job gefangen, der ihnen wenig bis gar keine Erfüllung bringt. Sie kommen aber da nicht raus, weil sie sich einen Lebensstandard aufgebaut haben, der einiges an Geld verschlingt. Oftmals wissen sie auch gar nicht, was ihnen diese Erfüllung bringt. Sie machen halt ihren Job, weil der Geld bringt und gut ist es. Mag ja eine Zeit lang ganz gut sein. Irgendwann aber beginnen sie dann unzufrieden zu sein, mit dem Job, mit sich selbst, mit der Familie, diese Aufzählung könnte ewig lang sein. Andere werden krank, werden sogar vielleicht richtig krank, Burn Out oder in der Art. Sie halten aber an diesem Job so fest, dass sie gar nicht merken, dass die beste Lösung wäre, sich nach einer Alternative umzusehen. Die meiste Zeit unseres Lebens verbringen wir im Job. Je nach Job und Verantwortung mindstens 40 Std/Woche ohne Anfahrt und Abfahrt und ohne Pausen gerechnet. Ungefähr 45 Jahre lang. Also wäre es doch sinn-voll sich über einen passenden Job mal Gedanken zu machen. Ich finde da gehört auch ein Stück Selbstwert und Selbstliebe dazu. Bin ich es mir Wert einem Job nachzugehen, der mir absolut nichts gibt? Bin ich es mir Wert für einen Chef zu arbeiten, der seine Mitarbeiter schlecht bezahlt und noch schlechter behandelt? Meine Meinung ist, dass wenn sich jemand schlecht bezahlt fühlt und/oder sich mit seinem Job nicht identifiziert, er sich dann etwas Neues suchen darf. Es ist seine Verantwortung, sich zufrieden zu stellen, nicht die seines Chefs. Aus welchem Grund sollte ein Chef in seinem Betrieb irgendetwas verändern, wenn es für ihn so gut ist? Nur weil der Mitarbeiter zu wenig verdient oder sich in dem Betrieb nicht wohl fühlt?

Ich möchte Dich herzlich einladen zum Vortrag „Bewusst-er-leben“. Da werden wir, mein Coach-Kollege und Freund Thorsten und ich, dieses spannende Thema näher anschauen.

Wann: 25.4.17, 18:30 Uhr – ca. 21 Uhr

Wo: Gesundheitspraxis Thorsten Kunze, Beckhstraße 20, 73035 Faurndau

Anmeldung hier

 

Meditationen im April:

Mittwoch 19.4. um 19 Uhr

Sonntag 30.4. um 14 Uhr

Anmeldung hier